Urteile gegen die Daimler AG

Stand: 21.11.2021. Die Urteile wurden von verschiedenen Kanzleien erwirkt. Die Liste beansprucht keine Vollständigkeit.

Europäischer Gerichtshof

  • C‑128/20, C‑134/20 und C‑145/20: Schlussanträge (Rantos) v. 23.9.2021 (hier veröffentlicht):Kernaussagen: 
    1. Thermofenster ist unzulässige Abschalteinrichtung iSv. VO Nr. 715/2007.

    2. Thermofenster ist Sachmangel iSv. RL 1999/44 und damit iSv. § 434 BGB.

    3. Sachmangel ist nicht „geringfügig“ iSv. RL 1999/44 und zwar selbst dann nicht, wenn Käufer bei Erwerb Kenntnis von Vorhandensein und Wirkungsweise des unzulässigen Thermofensters hatte.

    Sollte der EuGH dem Votum des Generalstaatsanwaltes folgen, so hieße das für deutsche Kläger:
    1. Herstellerklagen nach § 826 BGB: keine Auswirkungen gegenüber bisheriger BGH-Rechtsprechung, Rechtswidrigkeit des Thermofensters allein reicht nicht, es fehlt an der vorsätzlichen Sittenwidrigkeit, der besonderen Verwerflichkeit

    2. Gewährleistungsansprüche gegen den Verkäufer: Verbraucher-Käufer hat Gewährleistungsansprüche, aber Gewährleistungsfristen beachten (Neufahrzeug: zwei Jahre, Gebrauchte: i.d.R. ein Jahr).

Bundesgerichtshof

  • v. 19.1.2021 – VI ZR 433/19, BeckRS 2021, 847: Nichtzulassungsbeschwerde gegen OLG Köln, Urt. v. 27.9.2019 – 6 U 57/19, BeckRS 2019, 42420: Aufhebung der Klagabweisung und Zurückverweisung im Fall Daimler-Thermofenster wegen Verletzung des rechtlichen Gehörs des Käufers.
  • v. 28.1.2020 – VIII ZR 57/19, NJW 2020, 1740 = BeckRS 2020, 2119: In diesem Fall hatte das OLG Celle (Beschluss vom 07.02.2019 – 7 U 263/18) die Substantiierungsanforderungen des Klägers wegen des Vorhandenseins einer unzulässigen Abschalteinrichtung bei einem Dieselmotor (Typ OM 651) überspannt, die Einholung eines Sachverständigengutachtens zu Unrecht verweigert und dadurch dessen Recht auf Gehör in verfassungswidriger Weise verletzt. Die Nichtzulassungsbeschwerde hatte dann nur wegen des bei derartigen Gehörsverletzungen geltenden Grundsatzes der Subsidiarität keinen Erfolg (Fall für die Anwaltshaftung).
  • v. 23.6.2021 – VII ZB 42/20, BeckRS 2021, 22315: Rechtsbeschwerde gegen OLG Brandenburg, Beschl. v. 18.11.2020 – 11 U 66/20, BeckRS 2020, 35750: Berufungszurückweisung wegen mangelhafter Berufungsbegründung im Fall Daimler OM 651 aufgehoben.
  • v. 23.6.2021 – VII ZB 39/20, BeckRS 2021, 22314: Rechtsbeschwerde gegen OLG Branden-burg, Beschl. v. 4.11.2020 – 11 U 75/20 (unveröffentlicht): Berufungszurückweisung wegen mangelhafter Berufungsbegründung im Fall Daimler OM 651 aufgehoben.
  • v. 23.6.2021 – VII ZB 17/21, BeckRS 2021, 22776: Rechtsbeschwerde gegen OLG Brandenburg, Beschl. v. 8.1.2021 – 11 U 44/20 (unveröffentlicht): Berufungszurückweisung wegen mangelhafter Berufungsbegründung im Fall Daimler OM 642 aufgehoben.
  • v. 13.7.2021 – VI ZR 128/20, BeckRS 2021, 21371: Revision gegen OLG Koblenz, Urt. v. 6.1.2020 – 12 U 1408/18, BeckRS 2020, 969): Mercedes C 220 CDI Blue Efficiency mit Motor OM 651 / Herstellerhaftung der Daimler AG wegen unzulässigem Thermofenster und unzulässiger Kühlmittel-Solltemperatur-Regelung. Zurückverweisung zur erneuten Verhandlung und Entscheidung.
  • BGH, Urt. v. 20.7.2021 – VI ZR 1154/20, BeckRS 2021, 30885: Revision gegen OLG Naumburg, Urt. v. 2.7.2020 – 1 U 223/19, BeckRS 2020, 22779: Mercedes Benz GLK 220 CDI mit Motor OM 651 / Herstellerhaftung der Daimler AG wegen unzulässigem Thermofenster / Zurückweisung der Revision des Käufers / Keine Haftung aufgrund genehmigten Thermofensters ohne Darlegung weiterer, die Sit-tenwidrigkeit begründender Umstände.
  • BGH, Beschl. v. 5.8.2021 – III ZR 46/20: Rechtsbeschwerde gegen OLG Köln, Beschl. v. 4.8.2020 – 14 U 81/19, BeckRS 2020, 47125: Berufungszurückweisung wegen mangelhafter Berufungsbegründung im Fall Daimler aufgehoben.
  • BGH, Urt. v. 16.9.2021 – VII ZR 286/20, BeckRS 2021, 30338: Revision gegen OLG Koblenz, Urt. v. 16.11.2020 – 12 U 2252/19, BeckRS 2020, 34061: Mercedes Benz GLK 250 CDI mit Motor OM 651 / Herstellerhaftung der Daimler AG wegen unzulässigem Thermofenster / Zurückweisung der Revision des Käufers / Keine Haftung aufgrund genehmigten Thermofensters ohne Darlegung weiterer, die Sittenwidrigkeit begründender Umstände.
  • BGH, Urt. v. 16.9.2021 – VII ZR 190/20, BeckRS 2021, 30607: Revision gegen OLG Koblenz, Urt. v. 12.10.2020 – 12 U 1525/19, BeckRS 2020, 26331: Mercedes Benz C 250 CD mit Motor OM 651 / Herstellerhaftung der Daimler AG wegen unzulässigem Thermofenster / Zurückweisung der Revision des Käufers / Keine Haftung aufgrund genehmigten Thermofensters ohne Darlegung weiterer, die Sittenwidrigkeit begründender Umstände.
  • BGH, Urt. v. 16.9.2021 – VII ZR 321/20, BeckRS 2021, 30608: Revision gegen OLG Koblenz, Urt. v. 23.11.2020 – 12 U 2250/19, BeckRS 2020, 34075: Mercedes-Benz GLK 220 CDI mit Motor OM 651 / Herstellerhaftung der Daimler AG wegen unzulässigem Thermofenster / Zurückweisung der Revision des Käufers / Keine Haftung aufgrund genehmigten Thermofensters ohne Darlegung weiterer, die Sittenwidrigkeit begründender Umstände.
  • BGH, Urt. v. 16.9.2021 – VII ZR 322/20, BeckRS 2021, 31797: Revision gegen OLG Koblenz, Urt. v. 23.11.2020 – 12 U 2054/19, BeckRS 2020, 34080: Mercedes-Benz B180 CDI mit Motor OM 651 / Herstellerhaftung der Daimler AG wegen unzulässigem Thermofenster / Zurückweisung der Revision des Käufers / Keine Haftung aufgrund genehmigten Thermofensters ohne Darlegung weiterer, die Sittenwidrigkeit begründender Umstände.

 

Oberlandesgerichte: Klageerfolg, Sachaufklärungsmaßnahme oder Zurückverweisung an LG (soweit bekannt)

  • OLG Celle
    • v. 6.5.2021 – 7 U 121/21, BeckRS 2021, 10579: Mercedes E 220 mit Motor OM 651 / Auskunftsanfrage bei KBA.
    • v. 17.2.2021 – 7 U 20/20, BeckRS 2021, 2373: Mercedes GLC 220 / Auskunftsanfrage bei KBA.
    • v. 15.2.2021 – 7 U 287/20, BeckRS 2021, 4829: Mercedes GLK 220 / Aufforderung zur Vorlage des Rückrufbescheids.
  • OLG Frankfurt,  v. 20.5.2021 – 3 U 7/20,  BeckRS 2021, 19000: Daimler Motor OM 642 / Vorhandensein einer illegalen Abschaltvorrichtung (Kühlmittel-Solltemperatur-Regelung) hinreichend substantiiert vorgetragen / Aufhebung der erstinstanzlichen Klagabweisung und Zurückverweisung.
  • OLG Hamm, Beweisbeschl. v. 2.10.2019 – 17 U 191/18, BeckRS 2019, 39249: Thermofenster bei Mercedes Benz E 250 GDI als unzulässige Abschalteinrichtung?
  • OLG Köln
  • OLG Naumburg, Urt. v. 18.9.2020 – 8 U 8/20, BeckRS 2020, 23552: Mercedes GLK 220 CDI / Motor OM 651 / Anspruch aus § 826 BGB.
  • OLG Nürnberg
  • OLG Saarbrücken,  v. 11.2.2021 – 2 U 294/19, BeckRS 2021, 4831: Urkundenvorlage (§ 142 ZPO) betreffend KBA Schreiben; Kühlmittel-Solltemperatur-Regelung als unzulässige Prüfstandserkennung?
  • OLG Schleswig-Holstein, Urt. v. 28.8.2020 – 1 U 137/19, BeckRS 2020, 37024: Mercedes Benz C 300 CDI: Zurückverweisung an LG; Anspruch aus § 826 BGB für möglich gehalten.
  • OLG Stuttgart, Verf. v. 26.5.2020 – 16a U 94/19 (hierveröffentlicht): Urkundenvorlageanordnung (§ 142 ZPO) bzgl. Typengenehmigungsantrag nebst Prüfbericht und Beschreibungsbogen.

Landgerichte:  Klageerfolg, Sachaufklärungsmaßnahme (Auswahl)

  • LG Bochum,  v. 17.5.2021 – 8 O 276/20 (unveröffentlicht): Mercedes Benz GLK BT.
  • LG Bonn, v. 20.5.2020 – 1 O 195/19, BeckRS 2020, 28525: Mercedes Benz GLK 220 GDI.
  • LG Düsseldorf,  v. 20.4.2021 – 6 O 39/19 (unveröffentlicht): Mercedes Benz C 200d / Motor OM 626.
  • LG Essen,  v. 17.5.2021 – 5 O 56/20 (unveröffentlicht): Mercedes Benz GLK 220 CDI.
  • LG Frankfurt (Main), Urt. v. 18.7.2019 – 2- 10 O 93/19, BeckRS 2019, 50080: Mercedes-Benz C 220 und „Thermofenster“
  • LG Freiburg
    • v. 29.10.2021 – 2 O 338/20, BeckRS 2021, 34683: Haftung aus § 826 BGB / Mercedes Benz GLS 350d OM 642 / KBA-Rückruf.
    • v. 22.3.2021 – 8 O 239/20BeckRS 2021, 6469: Mercedes Benz A 200.
    • v. 6.10.2020 – 8 O 53/20, BeckRS 2020, 30723: Mercedes Benz GLK 220 CDI 4MATIC mit Motor OM 651.
    • v. 6.7.2020 – 6 O 149/19, BeckRS 2020, 15395: „Vor Einholung eines gerichtlichen Gutachtens, welches mit erheblichem Aufwand und entsprechenden Kosten verbunden ist, soll zunächst die Auskunft des Kraftfahrt-Bundesamtes eingeholt werden. Auf Basis der Auskunft wird das Gericht neu zu bewerten haben, ob und zu welchen konkreten Fragen ein Gutachten erforderlich ist.“
    • v. 13.3.2020 – 8 O 71/19, BeckRS 2020, 28524: Mercedes mit Motor OM 651.
  • LG Fulda,  v. 15.10.2020 – 2 O 187/20, BeckRS 2020, 35121: Mercedes-Benz SLC 250.
  • LG Hanau, Urt. v. 7.6.2018 – 9 O 76/18, BeckRS 2018, 33799: Mercedes-Benz Vito 114 CDI, Euro 6 Diesel.
  • LG Hannover,  v. 24.8.2020 – 18 O 49/19 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz GLK 220 CDI 4Matic.
  • LG Heilbronn
    • v. 19.6.2020 – Sa 8 O 134/19 (unveröffentlicht): Mercedes BenzW447, V 250 a NIATIC Motor OM 651.
    • v. 1.4.2019 – Kn 8 O 120/18 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz Viano 2.2 CDI, Euro 5 Diesel.
  • LG Itzehoe, Urt. v. 9.8.2019 – 6 O 101/19, BeckRS 2019, 50081: Mercedes ML 350.
  • LG Konstanz,  v. 14.6.2021 – 2 O 410/20 (unveröffentlicht): Mercedes GLK 250 4Matik.
  • LG Mainz,  v. 17.01.2021 – 5 O 128/20, BeckRS 2021, 782.
  • LG Mönchengladbach, Urt. v. 27.6.2019 – 1 O 248/18, BeckRS 2019, 19070: Mercedes-Benz C220 d T-Modell, Euro 6 Diesel.
  • LG Münster, Hinweis- und Beweisbeschl. v. 18.12.2020 – 11 O 45/20, BeckRS 2020, 38732: Mercedes Benz C 220 (Motor OM 651).
  • LG Offenburg, Urt. v. 30.9.2019 – 3 O 474/18, juris: Mercedes Benz 250d.
  • LG Oldenburg
  • LG Saarbrücken,  v. 9.4.2021 – 12 O 320/19, BeckRS 2021, 6704: Mercedes-Benz GLK 220 CDI mit Motor OM 651 / Kühlmittel-Sollwert-Temperaturregelung als unzulässige Abschalteinrichtung (quasi Prüfstandserkennung).
  • LG Stuttgart (wegen des hohen Fallaufkommens hier nach Kammern zusammengefasste Auswahl)
    • Zivilkammer, vgl. Urt. v. 3.3.2020 – 7 O 344/19 (unveröffentlicht): PKW Mercedes Benz C 220 D; Urt. v. 16.3.2021 – 7 O 281/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz E 220; Urt. v. 25.3.2021 – 7 O 224/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz C 220.
    • Zivilkammer; vgl. Urt. v. 18.8.2020 – 8 O 31/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz B 180; Urt. v. 19.3.2021 – 8 O 431/20, BeckRS 2021, 6470: Mercedes-Benz GLK 220.
    • Zivilkammer, vgl. Urt. v. 14.1.2021 – 12 O 255/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz Vito.
    • Zivilkammer; vgl. Urt. v. 8.5.2020 – 14 O 74/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz GLC 220d 4Matic; Urt. v. 9.10.2020 – 14 O 89/20 (unveröffentlicht): Mercedes GLK 220; Urt. v. 18.6.2021 – 14 O 649/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz C 250; Urt. v. 16.7.2021 – 14 O 41/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz C 220 CDI.
    • Zivilkammer, vgl. Urt. v. 30.7.2021 – 15 O 314/20 (unveröffentlicht): Mercedes GLK 350 CDI OM 642.
    • Zivilkammer; vgl. Urt. v. 19.8.2020 – 16 O 393/19 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz V 250d; Urt. v. 21.12.2020 – 16 O 457/20 (unveröffentlicht): Mercedes E 220; Urt. v. 23.12.2020 – 16 O 369/20 (unveröffentlicht): Mercedes C 200.
    • Zivilkammer; vgl. Urt. v. 14.5.2020 – 19 O 109/19 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz ML 350 CDI BlueTec 4Matic; Urt. v. 7.6.2021 – 19 O 166/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz C 250 OM 651; Urt. v. 3.11.2021 – 19 O 76/21, BeckRS 2021, 34579: Mercedes-Benz GLC 220d OM 651.
    • Zivilkammer; vgl. Urt v. 17.10.2019 – 20 O 9/18 (unveröffentlicht): Mercedes GLC 220d; Urt. v. 26.9.2019 – 20 O 39/19 (unveröffentlicht): Mercedes Benz GLC 250d; Urt. v. 17.10.2019 – 20 O 9/18 (unveröffentlicht): Mercedes LGC 220; Urt. v. 14.8.2020 – 20 O 219/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz E 220 CDI; Urt. v. 26.8.2021 – 20 O 440/20, BeckRS 2021, 25645: Mercedes-Benz GLK 220CDI.
    • Zivilkammer; vgl. Urt. v. 17.1.2019 – 23 O 180/18, BeckRS 2019, 272: Mercedes C 250 d, Euro 5 Diesel; Urt. v. 9.5.2019 – 23 O 220/18, BeckRS 2019, 8026: Mercedes ML 250 CDI, Euro 6 Diesel; Urt. v. 25.6.2019 – 23 O 127/18 (unveröffentlicht): Mercedes GLK 250 CDI, Euro 5 Diesel; Urt. v. 26.9.2019 – 23 O 112/19 (unveröffentlicht): Mercedes Benz V 250d; Urt. v. 24.9.2019 – 23 O 116/19 (unveröffentlicht): Mercedes Benz C 220d; Urt. v. 31.3.2020 – 23 O 16/19 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz ML 350 BT 4Matic; Urt. v. 3.4.2020 – 23 O 236/19 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz B 200 CDI; Urt. v. 28.7.2020 – 23 O 117/19 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz GLK 200 CDI; Motor OM 651; Urt. v. 25.8.2020 – 23 O 50/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz E 220 CDI; Urt. v. 1.9.2020 – 23 O 49/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz C 220d; Urt. v. 30.10.2020 – 23 O 47/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz ML 350; Urt. v. 9.2.2021 – 23 O 180/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz CLS 350; Urt. v. 9.2.2021 – 23 O 175/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz 250d; Urt. v. 11.5.2021 – 23 O 174/20, BeckRS 2021, 12407: Mercedes-Benz E 220 CDI; Urt. v. 23.4.2020 – 23 O 235/19 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz C 220 CDI; Urt. v. 11.5.2021 – 23 O 174/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz E 220 CDI; Urt. v. 28.5.2021 – 23 O 201/20 (unver-öffentlicht): ): Mercedes-Benz E 350 OM 642; Urt. v. 31.5.2021 – 23 O 199/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz ML 350 OM 642; Urt. v. 6.7.2021 – 23 O 280/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz Typ E 350 CDI Coupe BlueEFFICIENCY OM 642.
    • Zivilkammer; vgl. Urt. v. 4.8.2020 – 24 O 97/19 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz GLC 250d 4MATIC; Urt. v. 14.5.2021 – 24 O 363/18, BeckRS 2021, 11698: Mercedes-Benz 250d OM 651; Urt. v. 18.6.2021 – 24 O 334/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz 250 CDI Marco Polo OM 651.
    • Zivilkammer, vgl. Urt. v. 19.10.2020 – 26 O 254/19 (unveröffentlicht): Mercedes GLK 200.
    • Zivilkammer; vgl. Urt. v. 20.1.2020 – 27 O 40/19, BeckRS 2020, 1986: Mercedes-Benz GLC 250d 4MATIC mit interessanten Ausführungen zur Beweisvereitelung durch heimliches Aufspielen eines Software-Updates.
    • 29 Zivilkammer; vgl. Urt. v. 10.10.2019 – 29 O 86/19 (unveröffentlicht); Urt. v. 4.9.2020 – 29 O 214/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz E 350; Urt. v. 23.10.2020 – 29 O 305/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz GLK 220 CDI; Urt. v. 29.10.2020 – 29 O 32/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz C 200 CDI; Urt. v. 20.9.2019 – 29 O 105/19 (unveröffentlicht): Mercedes Benz C 220d; Urt. v. 10.10.2019 – 29 O 121/19 (unveröffentlicht): Mercedes CLA 220 CDI Coupé; Urt. v. 29.6.2020 – 29 O 202/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz GLK 250; Urt. v. 24.7.2020 – 29 O 213/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz E 250 T CDI; Urt. v. 24.7.2020 – 29 O 192/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz C 220d; Motor OM 651; Urt. v. 7.8.2020 – 29 O 216/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz B 200 CDI; Urt. v. 21.5.2021 – 29 O 41/21, BeckRS 2021, 12408: Mercedes-Benz E 300 BlueTEC; Urt. v. 28.5.2021 – 29 O 52/21 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz E 220 CDI; Urt. v. 30.7.2021 – 29 O 574/20, BeckRS 2021, 25646: Mercedes-Benz E 200.
    • Zivilkammer; vgl. Urt. v. 16.8.2019 – 46 O 101/19 (unveröffentlicht): Mercedes E-Klasse, Euro 5 Diesel; Urt. v. 16.12.2020 – 46 O 73/20 (unveröffentlicht): Mercedes E 250; Urt. v. 16.12.2020 – 46 O 67/20 (unveröffentlicht): Mercedes GLK 350; Urt. v. 16.12.2020 – 46 O 70/20 (unveröffentlicht): Mercedes GLK 220; Urt. v. 4.2.2021 – 46 O 118/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz E 350; Urt. v. 11.3.2021 – 46 O 163/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz Vito mit OM 622.
    • Zivilkammer, vgl. Urt. v. 27.4.2021 – 48 O 128/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz S 350d mit OM 642; Urt. v. 16.4.2021 – 48 O 113/20 (unveröffentlicht): Mercedes-Benz E 250 mit OM 651.
    • Zivilkammer, vgl. Urt. v. 17.3.2021 – 52 O 52/21, BeckRS 2021, 6473: Mercedes-Benz GLK 200.
  • LG Wuppertal
    • v. 29.1.2020 – 17 O 49/19 (unveröffentlicht): Mercedes Benz GLK.
    • v. 26.9.2019 – 20 O 39/19 (unveröffentlicht): Mercedes Benz GLC 250d.
    • v. 24.9.2019 – 23 O 116/19 (unveröffentlicht): Mercedes Benz C 220d.
    • v. 20.9.2019 – 29 O 105/19 (unveröffentlicht): Mercedes Benz C 220d.
    • v. 10.10.2019 – 29 O 121/19 (unveröffentlicht): Mercedes CLA 220 CDI Coupé.
    • v. 5.9.2019 – 17 O 49/19 (unveröffentlicht): Mercedes Benz GLK 220.

Kostenlose Erstberatung

Wer also vom Diesel-Skandal bzw. Abgas-Skandal betroffen ist, Fahrverbote fürchtet oder Wertverluste, kann von Rechtsanwalt Dr. Schweers eine kostenlose Erstprüfung vornehmen lassen. Abhängig vom Ergebnis kann Rechtsanwalt Dr. Schweers Ihnen eine rechtliche Strategie vorschlagen.

Schicken Sie dazu bitte Kopien Ihres Kaufvertrages und ggf. Darlehens- oder Leasingvertrages (als Fax, Email oder Einschreiben).

Sie können  auch einfach anrufen oder eine Email senden und Ihre Fragen stellen.

Rechtsanwalt Dr. Schweers
Vinetastr. 61, 13189 Berlin
ra.stefan.schweers@gmx.de
030 23477149 (Festnetz)
030 69088976 (Fax)

 Sie können auch gerne das Kontakt- und Uploadformular nutzen:

Click or drag a file to this area to upload.
=